Müde Grüße aus dem Krankenlager

Emma hat seit letzter Nacht Magen-Darm, was auch die Bauchschmerzen gestern erklärt.

Unsere letzte Nacht war dementsprechend anstrengend. Aber wir verlieren unsere Zuversicht nicht! Morgen schaut es bestimmt schon wieder besser aus.

Übrigens haben wir seit heute Mittag ein Krankenbett im Wohnzimmer, das die Pflege von Emma tagsüber sehr erleichtert. Wir versuchen wie immer, es so positiv wie möglich zu sehen. So gesehen war es die richtige Entscheidung, nicht nach Köln zu fahren. Wir kämpfen weiter – mit allen Mitteln – und mit eurer Unterstützung! Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.