Radio-Robby und unsere zweite Kampfansage

Die Ereignisse überschlagen sich im Moment. Ich möchte euch weiterhin auf dem Laufenden halten, daher schon heute der nächste Beitrag.

Emma, mein Mann und ich standen heute schon um 8:00 Uhr parat, um die Vorbereitungen für Radio-Robby zu treffen! 

In der Radiologie des Klinikums München-Schwabing wurde Emma die Maske für die Bestrahlung angepasst und das CT gemacht.

Emma kannte den Vorgang bereits von der Bestrahlungsphase im August/September letzten Jahres, trotzdem hatte sie Angst und war unsicher, was passieren würde. Das Team der Strahlentherapie und unser zuständiger Radiologe waren schnell und professionell zugange und alles war bald vorbei. 
Denn um die Bestrahlung korrekt planen zu können, muß vor dem Start ein Planungs-Computertomogramm angefertigt werden. Dieses wird in der gleichen Lage wie die Bestrahlung angefertigt und dauert nur wenige Minuten. Mein Mann durfte während der Aufnahme bei Emma bleiben und ihre Hand halten.
Die Daten werden gleich an den Planungsrechner übermittelt und die Bestrahlung vorbereitet. 

Wir erfuhren, daß es bereits morgen losgehen kann! 
Das ist perfekt, wir dürfen keine Zeit verlieren und Radio-Robby wartet ja schließlich schon auf Emma. 

Das Buch „Radio-Robby und sein Kampf gegen die bösen Krebszellen“ fiel uns schon bald in die Hände, als wir letzten Sommer auf der Onko waren. In dem Buch wird kindgerecht die Bestrahlung und der Kampf von Radio-Robby gegen die Tumorzellen erklärt. Auch die möglichen Nebenwirkungen und der Auftrag von Robby sind anschaulich und ehrlich erläutert. 
Von Beginn an war Radio-Robby immer Thema, wir sprachen viel von ihm…“Emma, wir fahren nun zu Radio-Robby, er wartet schon auf dich, steht in den Startlöchern und wird die Blume in deinem Kopf mit seinen Freunden bekämpfen…“

Und auch jetzt, als es bereits vor einigen Tagen klar war, daß Emma wieder bestrahlt wird, war Radio-Robby Teil unserer Gespräche. Und gibt uns Sicherheit. Denn beim letzten Mal hat Robby auch nicht weh getan, sagt Emma. Also tut er es jetzt auch nicht.

Danke, Radio-Robby, daß du uns wieder hilfst. Morgen sehen wir uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.